Datenschutz Komm' ins Fediverse! • Skip to main content

Welcome to Ibbtown

Community


 
Podcast: Schiri - wie lange noch?

Es gibt einen weiteren Podcast im Tecklenburger Land, dieses Mal geht es um Fußball. Der Podcast Schiri, wie lange noch? kann man über diese Feed-Adresse abonnieren oder im Netz anhören. Er wird über eine App und offensichtlich mit unterschiedlichen Aufnahmegeräten hergestellt, was die Audio-Qualität leider deutlich mindert. Es gibt da Lautstärkeschwankungen, die für den Hörer nicht so angenehm sind. Der Sache nach ist das halt Fußballer-Sprech im Breitensportbereich des Tecklenburger Landes und für alle, denen diese Sportart eher fremd ist, nicht immer leicht verständlich. Klar, Podcasts trenden gerade, aber ohne Schlüsselmerkmal und guter thematischer Ordnung sind Podcasts dann doch nur schwer zugänglich. Aber aller Anfang ist schwer, da sollte man nicht zu hart sein.
#Podcast

 
Podcast: Schiri - wie lange noch?

Es gibt einen weiteren Podcast im Tecklenburger Land, dieses Mal geht es um Fußball. Der Podcast Schiri, wie lange noch? kann man über diese Feed-Adresse abonnieren oder im Netz anhören. Er wird über eine App und offensichtlich mit unterschiedlichen Aufnahmegeräten hergestellt, was die Audio-Qualität leider deutlich mindert. Es gibt da Lautstärkeschwankungen, die für den Hörer nicht so angenehm sind. Der Sache nach ist das halt Fußballer-Sprech im Breitensportbereich des Tecklenburger Landes und für alle, die dieser Sportart eher fremd sind, nicht immer leicht verständlich. Klar, Podcasts trenden gerade, aber ohne Schlüsselmerkmal und guter thematischer Ordnung sind Podcasts dann doch nur schwer zugänglich. Aber aller Anfang ist schwer, da sollte man nicht zu hart sein.
#Podcast

 
Jammerabo

Ein Abonnement der IVZ kostet ab Juli stolze 43,90€. Und woran liegt es?

\[quote\]Die Preisanpassung in schwierigen Zeiten ist vornehmlich reduzierten Werbemärkten und der Umsetzung des Mindestlohngesetzes geschuldet. \[/quote\]

Die heulen seit 5 Jahren darüber, dass sie die Zeitungsboten vernünftig bezahlen müssen und dass, obwohl

\[quote\]Zur Sicherung der bundesweiten Versorgung mit Presseerzeugnissen für alle Haushalte – in Stadt und Land gleichermaßen – (...) bei Minijobs von Zeitungszustellerinnen und Zeitungszustellern der Beitrag zur Rentenversicherung, den die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zu tragen haben, befristet für die Dauer von fünf Jahren bis zum 31. Dezember 2022, von 15 auf fünf Prozent abgesenkt\[/quote\] wird. Das spart 45€ im Monat pro Zeitungsaussteller.


#Abonnement #IVZ

 
Jammerabo

Ein Abonnement der IVZ kostet ab Juli stolze 43,90€. Und woran liegt es?

\[quote\]Die Preisanpassung in schwierigen Zeiten ist vornehmlich reduzierten Werbemärkten und der Umsetzung des Mindestlohngesetzes geschuldet. \[/quote\]

Die heulen seit 5 Jahren darüber, dass sie die Zeitungsboten vernünftig bezahlen müssen und dass, obwohl

\[quote\]Zur Sicherung der bundesweiten Versorgung mit Presseerzeugnissen für alle Haushalte – in Stadt und Land gleichermaßen – (...) bei Minijobs von Zeitungszustellerinnen und Zeitungszustellern der Beitrag zur Rentenversicherung, den die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zu tragen haben, befristet für die Dauer von fünf Jahren bis zum 31. Dezember 2022, von 15 auf fünf Prozent abgesenkt\[/quote\] wird. Das spart 45€ im Monat pro Zeitungsaussteller.

 
Leser zahlen Werbung

Während man sich bei der IVZ noch ärgert, dass man nachts keine Schüler, die übrigens nicht vom Mindestlohngesetz erfasst werden, zum Zeitungsrumbringen losschicken kann, habe ich mich gestern noch gefragt, wieso man denn bei der IVZ überhaupt seit 2015 den Mindestlohn für Zeitungsbringer zahlt. Denn eigentlich hatte doch die Presseverlegerlobby erfolgreich ausgehandelt, dass man für Zeitungsbringer bis 2017 eben nicht den Mindestlohn zahlen muss. Versteht man bei der IVZ die Gesetzeslage nicht? \[quote\]Die Bundesregierung hat bereits zum 1. Januar 2015 die undifferenzierte Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes für nahezu alle Tätigkeiten und somit auch die Boten-Zustellung Ihrer IVZ eingeführt. (IVZ, 21.02.2015)\[/quote\] Abgesehen von der Fehlerhaftigkeit dieses Satzes, denn natürlich findet eine Differenzierung statt, wenn nicht alle Tätigkeiten gleich behandelt werden und ebenso natürlich hat die Bundesregierung nicht die Boten-Zustellung der IVZ eingeführt, ist das Satz schlicht falsch. Für die Zeitungszustellung per Boten wurde der Mindestlohn ja dank der Presseverlegerlobby gerade nicht eingeführt. Der Mindestlohn gilt allerdings dann für Zeitungsboten, wenn diese nicht bloß als Zeitungsboten, sondern auch als Zusteller von Post der Verlage und Werbematerialien unterwegs sind. Ohne Werbungs- und Postzustellung würde die IVZ nicht den Mindestlohn, den sie für die Tätigkeit eines Zeitungsboten eh für überhöht hält, zahlen müssen, sondern mehr als 2 € pro Stunde weniger. Dann hätte man der Preis eines Abos wohl zumindest nicht wegen den Zeitungsbringern erhöhen müssen. Zahlt der Zeitungsleser also nun mehr für sein Abo wegen der Werbung, die er mitfinanziert? Dann wäre ja der Artikel zur Abopreiserhöhung so etwas wie eine Irreführung des Lesers - freundlich ausgedrückt.
#Abonnement #IVZ

 
POL-ST: Ibbenbüren, Sachbeschädigung an einem PKW Zeugen gesucht https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4597160 #Polizeimeldung

 
Zitate für Dummies (35)

Oh, das ist neu. In der langen, langen Reihe der Falschzitate in der "Mehr Fakten"-IVZ hat das von heute


\[quote\]
„Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße sie Wulst.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph\[/quote\]



sogar einen Wikipedia-Eintrag als Falschzitat.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (34)

Mal ein mir neues Falschzitat heute in der IVZ:

\[quote\]Jeder ist ein Genie! Doch wenn Du einen Fisch danachbeurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird ersein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.“

Albert Einstein (1879 –1955), Physiker\[/quote\]

Auf dieser Seite gibt es weitere Zitate, die Einstein nie gesagt hat.


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (33)

Das falschzitierende Rumgecopyundpaste geht heute in der IVZ munter weiter:

\[quote\]„Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.“

Dietrich Bonhoeffer (1906 – 1945), lutherischer Theologe\[/quote\]



Nur im Original wird der eigentliche Gedanke deutlich:



\[quote\]Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines uns lieben Menschen ersetzen kann und man soll das auch garnicht versuchen; man muß es einfach aushalten und durchhalten; das klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch zugleich ein großer Trost; denn indem die Lücke wirklich unausgefüllt bleibt, bleibt man durch sie miteinander verbunden. Es ist verkehrt, wenn man sagt, Gott füllt die Lücke aus; er füllt sie garnicht aus, sondern er hält sie vielmehr gerade unausgefüllt, und hilft uns dadurch, unsere echte Gemeinschaft – wenn auch unter Schmerzen – zu bewahren. Ferner je schöner und voller die Erinnerungen, desto schwerer die Trennung.

Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.\[/quote\]


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (32)

Heute ist mal wieder blindes Copy&Pasten in der IVZ angesagt:

\[quote\]„Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird.“

Khalil Gibran (1883 – 1931), libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph, Dichter\[/quote\]



Korrekt:



\[quote\]Faith is an oasis in the heart which will never be reached by the caravan of thinking.\[/quote\]


#IVZ #Zitat

 
Schülermasken

Die Stadt Ibbenbüren stellt für Schüler der Ibbenbürener Schulen 4400 Schutzmasken bereit:

\[quote\]In einem ersten Schwung wurden den fünf weiterführenden Schulen 4400 Schutzmasken mit dem FFP2-Standard übergeben.\[/quote\]

Wirklich? Auf dem Foto ist deutlich zu erkennen, dass die dort gezeigten Verpackungen Masken des KN95-Standards beinhalten sollen, demnach wohl in China und nicht, was der FFP2-Standard nahe legen würde, in Europa produziert wurden. Da wird man dann ja sicherlich sichergestellt haben, dass diese Masken tatsächlich den deutschen Qualitätskriterien entsprechen und nicht billiger Schund sind.

 
Schülermasken

Die Stadt Ibbenbüren stellt für Schüler der Ibbenbürener Schulen 4400 Schutzmasken bereit:

\[quote\]In einem ersten Schwung wurden den fünf weiterführenden Schulen 4400 Schutzmasken mit dem FFP2-Standard übergeben.\[/quote\]

Wirklich? Auf dem Foto ist deutlich zu erkennen, dass die dort gezeigten Verpackungen Masken des KN95-Standards beinhalten sollen, demnach wohl in China nicht, was der FFP2-Standard nahe legen würde, in Europa produziert wurden. Da wird man dann ja sicherlich sichergestellt haben, dass diese Masken tatsächlich den deutschen Qualitätskriterien entsprechen und nicht billiger Schund sind.

 
Wie schlimm ist die Lage?

So schlimm: Die IVZ macht heute mit einer Werbung für ein Seminar für Singles auf Beziehungssuche auf, das bepriesen wird mit:



\[quote\]„Es macht keinen Sinn, jemanden an der Theke in der Kneipe kennenlernen zu wollen, wenn man es hasst, dort zu sein“, nennt Lanze ein Beispiel. \[/quote\]



Vor allem ergibt das keinen Sinn, weil die Kneipen wegen der Kontaktsperre gerade nicht zugänglich sind.

 
Ibbtown bringt's

Aus der morgigen IVZ:

\[quote\]"Schrameyer erklärt, betroffene Ibbenbürener Betriebe hätten zügig und im Schulterschluss auf die Corona-Krise reagiert. Ein Beispiel sei die tolle Initiative zur gemeinsamen Internetplattform ibbenbueren-bringts.org. Schrameyer: „Was hier innerhalb kürzester Zeit auf den Weg gebracht wurde, war richtig klasse – und es bleibt über die Corona-Pandemie hinaus wichtig. Diese Idee zeigt, dass es sich weiterhin lohnen wird, wenn der stationäre Einzelhandel dem allgegenwärtigen Onlinehandel im Internet etwas entgegensetzt – auch wenn Läden jetzt bald wieder öffnen können.“"\[/quote\]

Das finden wir auch und deswegen könnte es sein, dass ibbenbueren-bringts.org uns gehört.

Aktualisierung 17. April
Immer gut, wenn hier zeitnah mitgelesen wird. Heute korrigiert die IVZ (aktueller Claim: "Mehr Lokales. Mehr Fakten. Mehr Hintergrund zu den ungeprüften falschen Angaben aus der gestrigen Ausgabe."):



\[quote\]In einer Pressemitteilung hat Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer in der gestrigen Ausgabe Stellung zu den neuen Regelungen in der Coronakrise bezogen. Dabei hat er sich auch lobend zu bisherigen Initiativen wie „ibbenbüren bringt‘s“ geäußert. Dabei wurde in der Mitteilung versehentlich eine falsche Internetadresse genannt. Die richtige Adresse der Plattform der Initiative: ibbenbueren-bringts.de\[/quote\]

Genau. Und nicht ibbenbüren-bringts.de oder sowas.

 
Ibbtown bringt's

Aus der morgigen IVZ:

\[quote\]"Schrameyer erklärt, betroffene Ibbenbürener Betriebe hätten zügig und im Schulterschluss auf die Corona-Krise reagiert. Ein Beispiel sei die tolle Initiative zur gemeinsamen Internetplattform ibbenbueren-bringts.org. Schrameyer: „Was hier innerhalb kürzester Zeit auf den Weg gebracht wurde, war richtig klasse – und es bleibt über die Corona-Pandemie hinaus wichtig. Diese Idee zeigt, dass es sich weiterhin lohnen wird, wenn der stationäre Einzelhandel dem allgegenwärtigen Onlinehandel im Internet etwas entgegensetzt – auch wenn Läden jetzt bald wieder öffnen können.“"\[/quote\]

Das finden wir auch und deswegen könnte es sein, dass ibbenbueren-bringts.org uns gehört.

Aktualisierung 17. April
Immer gut, wenn hier zeitnah mitgelesen wird. Heute korrigiert die IVZ (aktueller Claim: "Mehr Lokales. Mehr Fakten. Mehr Hintergrund zu den ungeprüften Angaben aus der gestrigen Ausgabe."):



\[quote\]In einer Pressemitteilung hat Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer in der gestrigen Ausgabe Stellung zu den neuen Regelungen in der Coronakrise bezogen. Dabei hat er sich auch lobend zu bisherigen Initiativen wie „ibbenbüren bringt‘s“ geäußert. Dabei wurde in der Mitteilung versehentlich eine falsche Internetadresse genannt. Die richtige Adresse der Plattform der Initiative: ibbenbueren-bringts.de\[/quote\]

Genau. Und nicht ibbenbüren-bringts.de oder sowas.

 
Medien gegen Langeweile

In nächster Zeit wird das öffentliche Leben ja etwas eingeschränkt und der eine oder andere könnte Langeweile empfinden. Wir empfehlen für alle, die etwas sehen möchten, mal Folgendes:

Kabarett
Urban Priol: Tilt 2019
Urban Priol: Tilt 2018

Sachmagazine
Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten (Podcast, Wikipedia-Eintrag zu Christian Drosten)
Quarks (Folgen und täglicher Podcast)
quer (Medienmagazin)

Serien
Arte (Diverse Serien)
Tatort (Diverse Folgen)
Wilsberg (Diverse Folgen)
Radio Tatort

Musik
Konzerte von Jennifer Rostock, Udo Lindenberg und The Rolling Stones

Für Kinder
Mini Flux (Radio)
TKKG
Die drei ???
Die Sendung mit der Maus
Kiraka Kinderhörspiele
Online-Spiele

Für Kleinkinder
Bobo Siebenschläfer
Teletubbies

 
Die Stadt auf Twitter

Corona sei Dank: Ein paar Jahre, nachdem wir den Twitter-Nick @ibbenbueren an die Stadt vermittelt haben, und dann gesagt bekamen, der sei nun aber nicht im Besitz der Stadt, startet man dort doch noch das Twittern. Dabei ist das lokale Treiben da ja eher zurück gegangen, so dass die IVZ gar nicht mehr twittert (oder die Ex-Mitarbeiterin hat das Passwort mitgenommen).