Datenschutz Komm' ins Fediverse! • Skip to main content

Willkommen zu Ibbtown

Gemeinschaft


 
Willkommen auf lokalteil.in!

Wieder mal was Neues: Die Idee, die überall verstreuten Lokalblogs und sonstigen lokalen Beiträge unter einem Dach zu versammeln bestand schon länger. Nur sah es dann doch immer etwas unpassend aus, den einen Blog dem anderen unter zu ordnen. Andererseits sind selbst kleine WordPress-Installationen mit SQLlite auf Dauer eben auch zeitraubend, was das Pflegen und Einloggen etc. pp. angeht.

Also auf ein Neues, alles unter einem Dach!

 
Konzert: Christian Steiffen, 9.8.2013, Damme

Es ist schon etwas her, dass ich in Damme gewesen bin. Es muss so Mitte-Ende der 90er gewesen sein. Damals fanden dort die schulischen Tage religiöser Orientierung, eine für viele eher alkoholisierte Selbstfindung, statt. Außerdem ist Damme ja für seine Karnevalsveranstaltung bekannt, aber deswegen bin ich dort nie hingefahren. Als ich hörte, dass Christian Steiffen dort auftritt, dann sah, dass der Eintritt bei 5€ liegt, war das Hinfahren eine ausgemachte Sache.

Allerdings war die Hinfahrt schon einstimmend, denn die Wegbeschreibung der Rahmenveranstaltung "Kunst hält Hof" ging etwa so: Bis zur Hufeisenstraße, dann noch einige hundert Meter und Kurven. Kein Orientierungspunkt, keine weitere Richtung, nüscht. Einige hundert Meter über Kurven hinweg inmitten von ununterscheidbaren Wiesen und Feldern. Man hätte auch Hannover so ausweisen können. Ich bog einfach am Ende der Straße links ab und fand auf gut Glück eine Reihe abgestellter Autos. Das konnte in Damme an einem Freitagsommerabend wohl nichts anderes sein.

Sicherheitshalber fragten wir am Eingang einer Scheune, ob hier die Musik spiele. Man lachte, stempelte unsere Handgelenke und wir manövrierten uns über den Bauernhof zu einer Menschenansammlung, ja, wie soll ich sagen -

Bild/Foto

Kennen Sie so Tatorte oder alte TKKG-Folgen, bei denen eine Gartenparty kunstaffiner Bildungsbürger eingebaut wird, und man das Gefühl hat, für passend viele Komparsen war wohl kein Geld da? Ich dachte ja, solche Partys seien reine Erfindungen für's Fernsehen. So eine Party war das. Das dies ein großartiger Abend werden würde, stand schon jetzt fest.

Vor mir stand ein junger Mann mit Kameraumgehänge. Das musste die Lokalpresse sein. Ich fragte ihn geraderaus, ob er von der NOZ mir erklären könnte, wieso hier nicht so viel Publikum sei. Das war schon mal ein Tiefschlag. Er kam gar nicht von der NOZ. Er kam von der OV, der Oldenburger Volkzeitung, der Zeitung für's Oldenburger Münsterland. Und erklären durfte dann ich ihm, wer Christian Steiffen ist, dass er OB-Kandidat in Osnabrück sei, dass zwei Filme mit seiner Musik im Herbst starteten, dass hinter uns ein Regisseur stünde, der gleich für ein Musikvideo mitfilmte.

Viel weiter kamen wir gar nicht, denn der Gastgeber schwang sich auf die Bühne, meinte, reden könne er gar nicht, und stellte dann die einzelnen Künstler und ihre Kunstform vor, und wo man hier auf dem Bauernhof ihre ausgestellten Werke finden könne. Gegen die Situationskomik des Ländlichen hat man, wenn man zuhört, dann auch keine Chance mehr:



\[quote\]Ja, die X macht dies und das und sie hängt dort in der hinteren alten Scheune an der Wand mit den Schweinen.\[/quote\]

Spätestens jetzt hätte es mich nicht mehr verwundert, wenn Inga Lürsen um die Ecke genörgelt wäre. Stattdessen kam derjenige, auf den die meisten gewartet hatte, mit Barcadi-Cola ausgestattet auf die Bühne

Bild/Foto

und hatte sein Publikum, das sich um die Bühne versammelt hatte, und nach direkter Ansprache auch die sitzengebliebenen Provinzkunstinteressierten, voll im Griff:

Christian Steiffen ist ein Geschenk für Osnabrück.

Für's Umland natürlich auch. Die Schlagerparodie mit maffayschen Anklängen ist einerseits die gewählte und inzwischen schon fast gelebte Ausdrucksform des Künstlers Hardy Schwetter. Hinzu kommt allerdings auch die Persönlichkeit Schwetters, der ungemein charmant und diszipliniert auftritt, d.h. nie aus seiner Rolle fällt, und trotz der zur Schau gestellten Selbstverliebtheit der Figur Christian Steiffen nie verbirgt, wie ausnahmslos respektvoll und höflich er seine Umgebung behandelt.

Was ich damit meine, sieht man am besten in einem Video, das während des Kirchentages aufgezeichnet wurde: Darin trollt Schwetter als Elvis-Parodie durch die belebte Osnabrücker Innenstadt. Als ein kleiner Junge ihn anhält und wissbegierig fragt, wer denn Elvis überhaupt sei, geht Schwetter gleich auf Augenhöhe zum Jungen in die Knie, nimmt die große, bunte Brille ab und versucht ohne den Akzent der eigentlich gespielten Figur in einfachen Worten die Frage passend zu beantworten. Ein richtig großer Moment.

Eine Stunde lang verzaubert Christian Steiffen an diesem Abend die überraschten Kunstinteressenten und versorgt gleichzeitig die Bloßkonzertteilnehmer teils mit Partyspaß und Partybalsam, denn es finden sich auch eingefleischte Schlagerliebhaber am Bühnenrand. Christian Steiffen ist eben einer für alle. Oder um es mit seinen Worten zu sagen: Ich für Uns.

[ Christian Steiffen und das Original Haseland-Orchester, aktuelle Tour: "Ich komme!", auf der Veranstaltung "Kunst hält Hof", Damme, 9. August 2013, etwa 160 Zuschauer ]
#Christian Steiffen

 
In Putins Propagandastrudel

Noch mehr POPCORN! Der Journalist Thomas Ludwig, in offizieller Mission der NOZ in Russland und auf der Krim unterwegs, um sich ein eigenes Bild zu machen, ist wohl dort nicht alleine unterwegs. Hier zeigt er sich heute "in der Nähe von Domodedove" mit dem Politiker der Partei DIE LINKE, Andreas Maurer.
Andreas Maurer erwartet eine Anklage vor dem Osnabrücker Landgericht wegen *popcorngrabsch* Wahlbetrugs. Maurer hatte bei der Kommunalwahl in Quakenbrück erstaunliche 21,5% der Stimmen geholt, wobei bei der Urnenwahl unglaubliche 63% auf Maurer entfielen. Auch politisch machte er von sich reden:
\[quote\]
Den dortigen Stadtrat sowie den Kreistag von Osnabrück wollte der Linken-Kommunalpolitiker per Resolution dazu bringen, die Krim als Teil Russlands anzuerkennen. [...] Die Regierungszeitung Rossiskaja Gaseta berichtete über den Resolutionsantrag aus Kwakenbrjuk, die staatliche Nachrichtenagentur RIA schaltete Maurer live aus Simferopol zum Thema „Wahrheit über die Krim“ zu, „Russia Today“ feierte ihn als „Ausnahmeerscheinung, die „im klaren Gegensatz zum deutschen Mainstream“ steht.
\[/quote\]
Das wäre auch für mich der erste, an den ich mich ranhänge, um mir ein eigenes Bild zu machen.
#Andreas Maurer #NOZ #Popcorn

 
Journalisten, die sich zu Propagandazwecken ausbeuten lassen

Auf diesem Foto sieht man übrigens, mit wem der NOZ-Journalist Thomas Ludwig auf der Krim noch unterwegs war: https://twitter.com/andreasmaurer18/status/977688325413900288 Das sind im Hintergrund die norwegischen Journalisten Hendrik Weber und seine Mitbewohnerin Mette Roselund, die ebenso mit Andreas Maurer auf der Krim waren. Und zu deren Besuch während der Wahlen sagt der norwegische Ratspräsident Michael Tezschner: \[quote\] Sie können reisen wohin sie wollen, meinetwegen auf eine Einladung von wem sie wollen, aber was sie sehen, ist kein demokratisches Ereignis von öffentlichem Interesse. Sie sollten sich bewusst sein, dass sie zu Propagandazwecken ausgebeutet werden, und so wird der Aufenthalt nicht zur Demokratie oder zur Achtung des Völkerrechts beitragen. (...) die entscheidende Frage liegt vor der Teilnahme als Wahlbeobachter, nämlich dass es nicht das ist, was als die legalen Behörden anerkannt wird, die Wahlen auf der Krim organisieren. Somit erscheint alles als Beitrag zur faktischen Legitimation eines Gebietes, das nach internationalem Recht Teil der Ukraine ist. Eine Grundvoraussetzung für die Wahl einer freien und fairen Wahl ist somit nicht gegeben \[/quote\]

 
Der Feed hier will noch nicht so ganz.

 
Django 3000

[Django 3000, 28.01.2017, Tube, Düsseldorf, 200 Zuschauer]

 
Die #Eselsohren om 22. Oktober 2018: https://sofaschmöker.de/2018/10/22/eselsohren-vom-22-10-2018/

 
Paul Reiser erzählt von der ersten Schwangerschaft, die er mitgemacht hat. Für alle gerade mit dem Thema Befassten im Grunde eine Pflichtlektüre: https://sofaschmöker.de/book/ein-vatertag-ist-schoener-als-der-andere/ #schmökerderwoche

 
POL-ST: Verkehrsunfall mit zwei schwer und drei leicht Verletzten
Westerkappeln, Mettener Stra?e
Freitag, 19.10.2018, 20:55 Uhr https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4093135 #Polizeimeldung

 
Zitate für Dummies (17)

Alten Dichtern kann man auch jeden Blödsinn andichten, wie heute in der Lokalpresse:

\[quote\]„Frauen und Suppen soll man nie warten lassen, sonst werden sie kalt.“

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter\[/quote\]

Horst Lichter wäre näher dran gewesen. Ein Begriff, der in Shakespeares Werk nicht vorkommt: Suppe.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (16)

Auch heute wieder ein irgendwoher blind kopiertes, angebliches Zitat in der IVZ:

\[quote\]„Kräfte lassen sich nicht mitteilen, sondern nur wecken.“

Georg Büchner (1813 - 1837), deutscher Anatom, Dramatiker, Lustspielautor und Novellist\[/quote\]

Korrekt als Zitat(!) in "Kraft und Stoff" von Ludwig Büchner (Verlag der Contumax GmbH & Co. KG, Berlin 2016, S.8):

\[quote\]Deswegen lassen sich auch, wie Mulder richtig auseinandersetzt, Krafte nicht mitteilen, sondern nur wecken. Magnetismus kann nicht, wie es wohl scheinen möchte, übertragen, sondern nur hervorgerufen, aufgeschlossen werden dadurch, daß wir die Aggregatszustände seines Mediums ändern.\[/quote\]





#IVZ #Zitat

 
POL-ST: Mettingen (Korrektur!) - Motorradfahrer bei Verkehrsunfall t?dlich verletzt (Nachtragsmeldung) https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4089965 #Polizeimeldung

 
Hallo Fediverse! Ich bin jetzt hier unterwegs.

 
Könnt' mich schon wieder aufregen.

 

Willkommen auf ibbtown.com


Willkommen im Fediverse - unendliche Weiten. Zumindest sehr viele Internetseiten gibt es, auf denen sich Benutzerprofile wie auf Facebook oder Twitter befinden, so dass es schon ziemlich unübersichtlich ist.

Wieso ist Ibbtown jetzt unter ibbtown.com da? Aus einem erstmal einfachen, benutzerfreundlichen Grund: Damit man die Informationen, die auf Facebook und Twitter zu lesen sind, einfach auch auf einer Seite zu finden ist, auf denen die Leser nicht den Ausspähbemühungen kommerzieller Betreiber ausgesetzt werden.

Denn hier auf Ibbtown werden keine Statistiken über die Nutzer erhoben. Wir bemühen uns auch, dass wenig Informationen direkt von anderen Seiten abgegriffen werden, was wir aber nicht gänzlich ausschließen können.

Wer uns ins Fediverse folgen möchte, kann dies ganz einfach auf http://ibb.info oder irgend einer anderen Internetseite, die Teil des Fediverses ist: https://fediverse.party/ (Übersicht) oder für den Anfang: https://mastodon.cloud.

Mehr zum Thema Fediverse gibt es unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Fediverse

 
Guten Morgen, liebe Ibbtownies!