Datenschutz Komm' ins Fediverse! • Skip to main content


 
Subventionsabo

Die Pandemiezeit ist sicher unangenehm für Zeitungen. Weniger Nachrichten stellen sich im Lokalen ein, weniger Werbung wird gebucht und so weiter. So genau verfolgt man da das Lokalblatt mit den Platzfüllerartikeln nicht mehr, deswegen kommt diese Mai-Meldung auch erst jetzt:

Seit Juli kostet ein Abonnement der IVZ stolze 45,90€, Schuld ist wie üblich die faire Bezahlung ihrer Mitarbeiter, ab Juli 10 Cent mehr die Stunde:

\[quote\]Die Steigerung der Bezugspreise spiegelt insbesondere die weitere stufenweise Umsetzung des Mindestlohngesetzes wider.\[/quote\]

und nicht dazu bemerkt wird, dass das Ganze subventioniert ist. Man könnte ja auch die sinkenden Abonnementenzahl oder das Wegbrechen des Werbemarkts in der Pandemiezeit anführen.


#Abonnement #IVZ


 
Subventionsabo

Die Pandemiezeit ist sicher unangenehm für Zeitungen. Weniger Nachrichten stellen sich im Lokalen ein, weniger Werbung wird gebucht und so weiter. So genau verfolgt man da das Lokalblatt mit den Platzfüllerartikeln nicht mehr, deswegen kommt diese Mai-Meldung auch erst jetzt:

Seit Juli kostet ein Abonnement der IVZ stolze 45,90€, Schuld ist wie üblich die faire Bezahlung ihrer Mitarbeiter, ab Juli 10 Cent mehr die Stunde:

\[quote\]Die Steigerung der Bezugspreise spiegelt insbesondere die weitere stufenweise Umsetzung des Mindestlohngesetzes wider.\[/quote\]

und nicht dazu bemerkt wird, dass das Ganze subventioniert ist. Man könnte ja auch die sinkenden Abonnementenzahl oder das Wegbrechen des Werbemarkts in der Pandemiezeit anführen.


 
Zitate für Dummies (42)

Folgendes angebliche Zitat in der heutigen IVZ

\[quote\]„Schenken heißt, einem anderen etwas geben, was man am
liebsten selbst behalten möchte.“
Selma Lagerlöf (1858 – 1940), schwedische Schriftstellerin\[/quote\]

findet sich weder in der schwedischen Version von Google noch im Gesamtwerk von Selma Lagerlöf.


 
Arno Krumm und Peter Suer - Geht an Board

Ja, wo soll's denn hingehen, möchte man fragen, bevor kleine Kinder irgendwo an Bord gehen. Aber 1985 war man in Ibbenbüren bei dieser Aufnahme wohl noch nicht so religionskritisch.

.embed-container { position: relative; padding-bottom: 56.25%; height: 0; overflow: hidden; max-width: 100%; margin-bottom:10px; } .embed-container iframe, .embed-container object, .embed-container embed { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; }


 
Ein Bild namens Ibbenbüren

Mal was Neues: Der in Tokio lebende amerikanischer Künstler Jim Harris bietet ein Bild mit der Betitelung "Ibbenbüren" für 200€ zum Verkauf. Das abstrakte Ereignis ist mit Acryl auf Holz hergestellt, wird per Post zugestellt und hat eine 7-Tage-Rücknahme-Garantie. Ja, dann mal zugeschlagen!


 
Zitate für Dummies (41)

Bei der IVZ als Falschzitat jetzt in der Dauerschleife:

\[quote\]„Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße sie Wulst.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph\[/quote\]


#IVZ #Zitat


 
Clubhouse-Einladungen

Da wir seit einiger Zeit auf Clubhouse unterwegs sind, haben wir mal einen Club erstellt und darüber kann man sich ohne weitere Einladungen direkt auf Clubhouse anmelden. Clubhouse ist ein Audio-Chat, der im Januar einen kleinen Hype erlebte, dann aber abebbte. Immer noch ist die Technik ganz interessant. Wir testen jedenfalls weiter.


 
Clubhouse-Einladungen

Da wir seit einiger Zeit auf Clubhouse unterwegs sind, haben wir mal einen Club erstellt und darüber kann man sich ohne weitere Einladungen direkt auf Clubhouse anmelden. Clubhouse ist ein Audio-Chat, der im Januar einen kleinen Hype erlebte, dann aber abebbte. Immer noch ist die Technik ganz interessant. Wir testen jedenfalls weiter.


 
"Wir haben ein Versorgungsdefizit."

Ein Notarzt ist wütend:

\[quote\] "Guck mal Armin, in Ibbenbüren sind noch drei Betten freI! Da geht noch was!" \[/quote\]


 
Abgänge

Vor einiger Zeit war ich auf der Beerdigung eines Bekannten. In der Rede, die man auf ihn hielt, wurde nachgezeichnet, wie erfolgreich er war, wie er alles erreichte, was er erreichen wollte, wie er beruflich der Beste im Umkreis wurde, dass alle ihn liebten. Je, länger die Rede wurde, desto deutlicher wurde: Er war so besonders, er hatte auch noch diese Rede selbst geschrieben.

Und nun zu etwas volkommen anderem: Was könnte sinnbildlicher sein, als dass im Jahr des Abstiegs von Schalke 04 auch der IVZ-Eurofighter seinen Hut nimmt?



\[quote\]Der Aufsichtsratsvorsitzende der IVD, Paul Lehrter, dankte Klaus Rieping für die langjährige, erfolgreiche Geschäftsführung in der IVD-Unternehmensgruppe. Dem Führungsteam der IVD sei es in den vergangenen Jahren gemeinsam mit hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelungen, die IVD-Gruppe und die von ihr herausgegebene Ibbenbürener Volkszeitung (IVZ) erfolgreich in die digitale Medienwelt zu führen. \[/quote\]

Ja, Mondlandung ist nix dagegen. Gegen, *papierraschel* ... einen Instagram- und einen Facebook-Account. Und ne Internetseite.

\[quote\]Die IVD genieße in der deutschen Zeitungsbranche den Ruf eines besonders innovativen und zukunftsorientierten lokalen Verlagshauses. \[/quote\]

Innovationnen sind wohl so Sachen, die so besonders sind, dass man sie alsbald einstampft: Die Immobilien-Seite, die Glückwunsch-Seite, die Baby-Seite, die Themenwelten-Seite, teo.de und MazzTV.



\[quote\]"Das digitale Produkt wird das wesentliche Produkt werden!"
Klaus Rieping, Ibbenbürener Volkszeitung bei "Digitale Erlösmodelle" \[/quote\]



Tja, 7 erfolgreiche Jahre nach diesem Geweissage bei aktuell 73 E-Paper-Kunden muss man wohl sagen: Der Weg ist noch lang.









 
Zitate für Dummies (40)

\[quote\]„Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.“

Albert Einstein (1879 – 1955), war ein deutscher Physiker mit Schweizer und US-amerikanischer Staatsbürgerschaft\[/quote\]

Das Forum Einstein hierzu:



\[quote\]Es ist nicht ausgeschlossen, dass Einstein diese Bemerkung tatsächlich gemacht hat. Wir haben allerdings keinen Nachweis dafür.\[/quote\]


#IVZ #Zitat



 
Die NOZ und die nachgefragtesten Osnabrücker

Die NOZ versucht die berichtsarme Zeit zu überbrücken und sucht sich irgendwie bei Wikipedia die ihrer Meinung nach meistnachgefragtesten in Osnabrück Geborenen raus:
\[quote\]1. Olaf Scholz (1541121 Aufrufe)
2. Robin Schulz (1307521 Aufrufe)
3. Christian Wulff (1156866 Aufrufe)
4. Boris Pistorius (402689 Aufrufe)
5. Eva Högl (234885 Aufrufe)
6. Donis Avdijaj (205747 Aufrufe)
7. Holger Glandorf (149683 Aufrufe)
8. Beate Baumann (138321 Aufrufe)
9. Thomas Bellut (113267 Aufrufe)
10. Felix Nussbaum (97502 Aufrufe)\[/quote\]
In Osnabrück Geborene, die zahlenmäßig eher als einige der Gelisteten in die Liste gehört hätten:

1. Gentleman (1143055 Aufrufe)
2. Erich Maria Remarque (749912 Aufrufe)
3. Alena Buyx (495401 Aufrufe)
4. Jochen Horst (431823 Aufrufe)
5. Uwe Fellensiek (381804 Aufrufe)
6. Metrickz (230627 Aufrufe)
7. Michael Schenk 173441 Aufrufe)
8. Paul Kirchhof (170902 Aufrufe)
9. Rudolf Seiters (123807 Aufrufe)
10. Peter Aron van Pels (121172 Aufrufe)