Datenschutz Komm' ins Fediverse! • Skip to main content

Search

Items tagged with: Zitat


 
Zitate für Dummies (41)

Bei der IVZ als Falschzitat jetzt in der Dauerschleife:

\[quote\]„Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße sie Wulst.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph\[/quote\]


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (40)

\[quote\]„Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.“

Albert Einstein (1879 – 1955), war ein deutscher Physiker mit Schweizer und US-amerikanischer Staatsbürgerschaft\[/quote\]

Das Forum Einstein hierzu:



\[quote\]Es ist nicht ausgeschlossen, dass Einstein diese Bemerkung tatsächlich gemacht hat. Wir haben allerdings keinen Nachweis dafür.\[/quote\]


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (38)

Heute mal eine Art Gastbeitrag aus dem Bürgermeisterflyer:


\[quote\]
Wer nicht besser werden will, hat aufgehört gut zu sein."

Dieses Zitat (O. Cromwell) passt ganz gut auf die Sitaution unserer Stadt Ibbenbüren.\[/quote\]

Dies ist aber kein Zitat Oliver Cromwells, lediglich eines, das Cromwell zitiert hat.
#Zitat

 
Zitate für Dummies (39)

20 Jahre Flaschzitate in der IVZ, allerherlichsten Glückwunsch zu dieser Copy&Paste-Errungenschaft:

\[quote\]"Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran,dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.“

Henry Ford (1863 – 1947), USA, gründete den Automobilhersteller Ford Motor Company\[/quote\]

Taucht als angebliches Zitat Fords überhaupt erst 1988 auf.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (38)

Heute mal eine Art Gastbeitrag aus dem Bürgermeisterflyer:


\[quote\]
Wer nicht besser werden will, hat aufgehört gut zu sein."

Dieses Zitat (O. Cromwell) passt ganz gut auf die Sitaution unserer Stadt Ibbenbüren.\[/quote\]

Dies ist aber kein Zitat Oliver Cromwells, lediglich eines, dass Cromwell zitiert hat.
#Zitat

 
Zitate für Dummies (37)

Zum zweiten Mal dabei: Der englische Dichterfürst mit

\[quote\]„Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.“

William Shakespeare (getauft 1564 – 1616), englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler\[/quote\]

Na, das war aber eine lange Taufe! Und was sagt der Zitatforschung-Blog dazu?



\[quote\]Die Zuschreibung dieses Zitats an William Shakespeare kann nur irrtümlich passiert sein.\[/quote\]






#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (36)

Ich hätte ja jetzt gedacht, Goethe wäre schon öfter in dieser nicht enden wollenden Reihe von Falschzitaten der IVZ vorgekommen, ist aber erst das zweite Mal:

\[quote\]„Meditation bringt uns in Berührung mit dem, was die Welt im Innersten zusammenhält.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter\[/quote\]



#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (35)

Oh, das ist neu. In der langen, langen Reihe der Falschzitate in der "Mehr Fakten"-IVZ hat das von heute


\[quote\]
„Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße sie Wulst.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph\[/quote\]



sogar einen Wikipedia-Eintrag als Falschzitat.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (34)

Mal ein mir neues Falschzitat heute in der IVZ:

\[quote\]Jeder ist ein Genie! Doch wenn Du einen Fisch danachbeurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird ersein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.“

Albert Einstein (1879 –1955), Physiker\[/quote\]

Auf dieser Seite gibt es weitere Zitate, die Einstein nie gesagt hat.


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (33)

Das falschzitierende Rumgecopyundpaste geht heute in der IVZ munter weiter:

\[quote\]„Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.“

Dietrich Bonhoeffer (1906 – 1945), lutherischer Theologe\[/quote\]



Nur im Original wird der eigentliche Gedanke deutlich:



\[quote\]Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines uns lieben Menschen ersetzen kann und man soll das auch garnicht versuchen; man muß es einfach aushalten und durchhalten; das klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch zugleich ein großer Trost; denn indem die Lücke wirklich unausgefüllt bleibt, bleibt man durch sie miteinander verbunden. Es ist verkehrt, wenn man sagt, Gott füllt die Lücke aus; er füllt sie garnicht aus, sondern er hält sie vielmehr gerade unausgefüllt, und hilft uns dadurch, unsere echte Gemeinschaft – wenn auch unter Schmerzen – zu bewahren. Ferner je schöner und voller die Erinnerungen, desto schwerer die Trennung.

Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.\[/quote\]


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (32)

Heute ist mal wieder blindes Copy&Pasten in der IVZ angesagt:

\[quote\]„Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird.“

Khalil Gibran (1883 – 1931), libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph, Dichter\[/quote\]



Korrekt:



\[quote\]Faith is an oasis in the heart which will never be reached by the caravan of thinking.\[/quote\]


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (31)

Das heutige Zitat in der IVZ wird auch in der Wiederholung nicht richtiger:
\[quote\]„Drei Dinge helfen, die Mühen des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“

Immanuel Kant (1724 – 1804), deutscher Philosoph der Aufklärung\[/quote\]

Ein Ding, das im Gesamtwerk Kants nicht vorkommt: Das Wort Mühen.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (30)

Und weiter im Text:

\[quote\]„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“

Wilhelm Busch (1832 – 1908), einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands\[/quote\]

Nicht zu finden im Gesamtwerk Wilhelm Buschs, wahrscheinlich von hier kopiert, 1954 wird es den Chinesen zugeschrieben, zu finden in der Encyclopaedia of Prose Quotations von 1884, wo es E. Wilton zugeschrieben wird:

\[quote\]Do not slight the little things that crowd around life; many are deceived and led astray by neglecting little things.\[/quote\]


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (29)

Es wird weiterhin bei der IVZ irgendwas aus dem Internet kopiert und in die Zeitung gesetzt, ohne im Mindesten der Frage nach zu gehen, ob die Zusammenstellung von Zitat und zugeorndetem Verfasser wohl stimmt. Heute:

\[quote\]„Ein guter Rat ist wie Schnee. Je sanfter er fällt, desto länger bleibt er liegen und umso tiefer dringt er ein.“
Simone Signoret (1921 – 1985), französische Schauspielerin und Schriftstellerin\[/quote\]

Man könnte stutzig werden, dass das Zitat im Französischen nicht geläufig ist, was daran liegen könnte, dass es aus dem Englischen stammt



\[quote\]Advice is like snow – the softer it falls, the longer it dwells upon, and the deeper it sinks into the mind.\[/quote\]



und wohl Jeremiah Seed zuzuschreiben ist.


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (27)

Das heutige Zitat

\[quote\]„Es geht nicht darum, wie viel wir besitzen, sondern wie viel wir genießen, das sorgt für Glücksgefühl.“
Charles Haddon Spurgeon (1834 – 1892), englischer Baptistenpastor\[/quote\]

soll laut Oxford Treasury of Sayings and Quotations im Werk "The Sword and the Trowel" aus dem Jahre 1867 zu finden sein, ist es aber nicht.


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (25)

Wann begann es eigentlich in der IVZ mit den falschen Zitaten? Genau genommen startete es am 29. Januar 2001, denn schon der erste Versuch ging fehl:

\[quote\]Zäh: Wo die Pferde versagen, schaffen es die Esel.

Johannes XXIII., Papst (1881-1963)\[/quote\]

So etwas ähnliches hat Papst Johannes XXIII. in der Tat gesagt, nur handelte es sich um ein Zitat des religiösen Dichters Teofilo Folengo und lautet:

\[quote\]Ubi deficiunt equi, trottant aselli.\[/quote\]

Das bedeutet übersetzt: "Wenn es an Pferden mangelt, trotten die kleinen Esel." Der Papst wollte mit diesem Zitat nicht andeuten, dass er selbst zäher war als diejenigen, die eigentlich an seiner Stelle hätten Papst werden sollen, sondern dass er zweite Wahl war.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (27)

Das heutige Zitat

\[quote\]„Es geht nicht darum, wie viel wir besitzen, sondern wie viel wir genießen, das sorgt für Glücksgefühl.“
Charles Haddon Spurgeon (1834 – 1892), englischer Baptistenpastor\[/quote\]

soll laut Oxford Treasury of Sayings and Quotations im Werk "The Sword and the Trowel" aus dem Jahre 1867 zu finden sein, ist es aber nicht.


#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (28)

Wieder mal gedankenlos aus dem Internet Kopiertes heute in der IVZ \[quote\]„Das Leben ist schon interessant … am Ende werden die größten Herausforderungen zu dem, auf das du am stolzesten bist.“ Drew Barrymore (* 1975), US-amerikanische Schauspielerin, Model und Filmproduzentin\[/quote\] lautet im Englischen anders, nämlich \[quote\]Life is very interesting. In the end, some of your greatest pains become your greatest strengths.\[/quote\] konnte ich aber auch nicht eindeutig der Schauspielerin zuordnen.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (26)

Schon wieder so ein fast richtiger Literaturbezug in der Zitatecke der IVZ:

\[quote\]„Ein jeder hat seine eigene Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen, dass man es in der seinigen tue.“

Heinrich von Kleist (1777 - 1811), deutscher Dramatiker, Novellist, Bühnenschriftsteller und Erzähler\[/quote\]

Tue? Glücklich sein tun? Kleist hat es besser formuliert:

\[quote\]Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen, daß man es in der seinigen sein soll.\[/quote\]





#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (24)

Heute mal:


\[quote\]
„Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.“
Leonardo da Vinci (1452 – 1519), italienischer Universalkünstler\[/quote\]



Vielleicht ist das Ganze auch nur ein großes Projekt der IVZ, darauf hinzuweisen, dass man nicht jeden Satz aus dem Internet unhinterfragt weiterplappern soll. Richtigerweise ist das Zitat von Joseph Joubert:

\[quote\]Le génie commence les beaux ouvrages, mais le travail seul les achève.\[/quote\]



#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (23)

Zugegeben, heute ist es nicht so merkwürdig, dass

\[quote\]"Humor ist ein Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens."

Wilhelm Raabe (1831-1910), deutscher Schriftsteller und Erzähler\[/quote\]

ein Falschzitat ist und korrekterweise als



\[quote\]Der Leichtsinn ist ein Schwimmgürtel für den Strom des Lebens.\[/quote\]



Ludwig Börne zugeschrieben werden sollte, wie, dass es so ein Satz unkorrigiert in die Zeitung geschafft hat:

\[quote\]Von 1997 bis 1991 studierte er Diplomsportlehrer (Fachbereiche Rehabilitation und Behindertensport) und von 1991 bis 1993 Lehramt für Sonderpädagogik (Fachrichtungen Geistigbehindertenpädagogik und Körperbehindertenpädagogik). \[/quote\]

Vielleicht liege ich auch einfach falsch und der Bürgermeisterkandidat hat in der Zeit rückwärts fortschreitend Leute studiert, die Diplomsportlehrer sind.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (23)

Zugegeben, heute ist es nicht so merkwürdig, dass

\[quote\]"Humor ist ein Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens."

Wilhelm Raabe (1931-1910), deutscher Schriftsteller und Erzähler\[/quote\]

ein Falschzitat ist und korrekterweise als



\[quote\]Der Leichtsinn ist ein Schwimmgürtel für den Strom des Lebens.\[/quote\]



Ludwig Börne zugeschrieben werden sollte, wie, dass es so ein Satz unkorrigiert in die Zeitung geschafft hat:

\[quote\]Von 1997 bis 1991 studierte er Diplomsportlehrer (Fachbereiche Rehabilitation und Behindertensport) und von 1991 bis 1993 Lehramt für Sonderpädagogik (Fachrichtungen Geistigbehindertenpädagogik und Körperbehindertenpädagogik). \[/quote\]

Vielleicht liege ich auch einfach falsch und der Bürgermeisterkandidat hat in der Zeit rückwärts fortschreitend Leute studiert, die Diplomsportlehrer sind.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (20)

Das Heimatkäseblatt enthüllt heute, welche falschen Meldungen dieses Jahr am 1. April in der Zeitung standen. Das Anfangszitat des Lokalteils wurde aber nicht aufgeführt. Eine kleine Hilfe: \[quote\]„Was ich nicht wahrhaben will, hülle ich in einen Scherz.“ Emily Elizabeth Dickinson (1830 – 1886), US-amerikanische religiöse Dichterin und Lyrikerin\[/quote\] - unauffindbar im Emily Dickinson Archive.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (22)

Heute zum dritten Mal als falsches Zitat in der IVZ, bitte nicht wiederwählen: \[quote\]„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“ Albert Einstein (1879 – 1955), Physiker und Mathematiker\[/quote\] Man könnte einfach die Anzahl der Vorkommnisse des Zitats zählen, da hier Einstein allerdings anders attributiert wird als zuvor, ist von einem erneuten, grundsätzlichen Fehler auszugehen.
#Zitat

 
Zitate für Dummies

Heute griff ich mal wieder zum Käseblatt und da fiel mir dieses Zitat in die Augen:
\[quote\]"Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig."

Winston Churchill (1874 – 1965), britischer Politiker und Nobelpreisträger\[/quote\]
Wissen Sie, was dieses Zitat mit dem Zitat "Ich bin ein Berliner" gemein hat? Beide stammen nicht von Winston Churchill. Zumindest nicht nachweislich. Auch online habe ich auf englischsprachigen Seiten keinen Hinweis gefunden, der beides miteinander belegt in Verbindung bringt. Auf deutschen Internetseiten ist diese Kombination wesentlich verbreiteter. Andererseits wird er auch Albert Einstein untergejubelt .

Der Satz stammt wohl eher aus dem American Magazine und lautet 1931 im Original:
\[quote\]When two men in business always agree, one of them is unnecessary.\[/quote\]
das wiederum vom Zitat
\[quote\]If the two records substantially agree, one is uneccessary\[/quote\]
aus dem Jahr 1884 abstammen könnte. Der Erbauer des Schlosses Elmau, Johannes Müller, soll auch sowas gesagt haben. Das wäre alles dichter dran als Churchill. Wahrscheinlich wird es auch noch frühere Sinnsprüche über Identität geben, die entsprechend zu lesen sind.

Früher hat man ja durch Zitieren seine Belesenheit zur Schau gestellt, was auch schon albern war. Heute kann man dadurch auch gut seine Unbelesenheit zur Schau stellen. Man weiß eben nicht, von wem so ein Zitat kommt oder nicht kommt. Kann schon sein, dass Churchill das irgendwann mal gesagt hat. Wer will das genauestens widerlegen?

Zumindest bei Käseblättern scheint es mir so zu sein, dass niemand mehr so recht daran interessiert ist, wie verlässlich das ist, was man so druckt, wenn es eh keinen interessiert und niemand einen prüfenden Blick darauf wirft.

Denn gestern gab es beim Käseblatt dasselbe Spiel:
\[quote\]"Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag."

Charlie Chaplin (1889–1977), britischer Komiker, Schauspieler, Regisseur, Komponist und Produzent\[/quote\]
Warum nicht mal Willy Brandt? Das wäre doch mal ausgefallener, wenn man sich eh nicht um den tatsächlichen Autor bemüht. Das angebliche Zitat scheint mir aus derselben im Netz gefundenen Zitatdatenbank zu stammen. Es wird Chaplin oft im Internet ohne irgendeinen Beleg zugeschrieben, stammt aber wohl eher von Nicolas Chamfort aus dem 18. Jahrhundert und lautet:
\[quote\]La plus perdue de toutes les journées est celle où l’on n’a pas ri.\[/quote\]
#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (2)

Tja, was soll man sagen? Immer noch dieselbe Geschichte: \[quote\]„Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.“ Sokrates (469 v. Chr. – 399 v. Chr.), griechischer Philosoph\[/quote\] Steht so im Internet. Das muss stimmen. Tut's aber nicht: Das Zitat stammt nicht von Sokrates oder Platon, sondern aus den Disticha Catonis (4,29).
#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (3)

Alles beim Alten:

\[quote\]"Schön ist es miteinander zu schweigen, schöner miteinander zu lachen."

Friedrich Nietzsche (1844-1900), deutscher klassischer Philologe\[/quote\]

Nie gesagt worden von: Friedrich Nietzsche.

Wiederholt am 18.10.2017.


#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (4)

\[quote\]„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), bedeutendster Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung\[/quote\] ... und Nichturheber dieses Bonmots. Und nicht, dass Sie jetzt denken: "War der Goethe jetzt so bedeutsam für die deutsche Dichtung, dass man von ihm besser im Plural spricht?" Nein, nein, bei der IVZ scheint man eher mit dem Copy & Paste Probleme zu haben. Im Englischen wird das Zitat übrigens auch gerne mal Mark Twain zugeordnet. Genauso falsch.
#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (5)

Ein paar Tage begnügte man sich bei der IVZ mit belanglosen Zitaten irgendwelcher Unbekannten, aber das befriedigt eben nicht auf Dauer, deswegen mit Wonne mal wieder zurück zu den Fake-Zitaten:
\[quote\]„Ich fange an mit Eroberungen. Gelehrte werden mir später bestätigen, dass ich im Recht war.“

Friedrich II., der Große (1712 – 1786), preußischer König, “Der alte Fritz„\[/quote\]

... passt vielleicht besser zu Putin als zum alten Fritz und – warum auch immer man so ein Ignorieren von bestehenden Gesetzen unter "Das gefiel uns" einordnet – es kommt in dessen schriftlichen Hinterlassenschaften genau 0 Mal vor. Schön auch die unterschiedliche Anführungsstriche, damit man auch noch einmal klar belegt, dass hier nur Copy&Paste zum Einsatz kommt.

Und ebenso wenig kommt



\[quote\]„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“

Albert Einstein (1879 – 1955), theoretischer Physiker\[/quote\]

von besagtem Wissenschaftler, legt man dessen schriftlichen Nachlass und Zitierungen Dritter zu Grunde.

#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (6)

Zum Jahresausklang wieder mal ein falsches Zitat in der Lokalpresse: \[quote\] „Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.“ Oscar Wilde (1854 – 1900), irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker\[/quote\] Auch hier gibt es schon eine Analyse im englischsprachigen Bereich: \[quote\] There is no substantive evidence that Oscar Wilde made this remark.\[/quote\]
#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (7)

Was meinte das Lokalblättchen noch letzten Monat?

\[quote\]Unsere 15 Lokal- und über 30 Mantelredakteure recherchieren sorgfältig, überprüfen die Nachrichtenquellen und hinterfragen Informationen.\[/quote\]

Außer natürlich, wenn sie irgendwas irgendwo aus dem Internet kopieren und in die Zeitung klatschen. Und wenn man denkt, es geht nicht blöder: Wieso nicht einfach nach drei Monaten ein falsch zugeordnetes Zitat nochmal verbraten?

\[quote\]

„Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.“

Oscar Wilde (1854 – 1900), irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker\[/quote\]



#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (8)

Was meinte das Lokalblättchen noch vorletzten Monat?

\[quote\]Unsere 15 Lokal- und über 30 Mantelredakteure recherchieren sorgfältig, überprüfen die Nachrichtenquellen und hinterfragen Informationen.\[/quote\]

Bei der heutigen falschen Zitatzuschreibung

\[quote\]„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen, als im Gespräch in einem Jahr.“

Platon (427 – 348 od. 347 v. Chr.), griechischer Philosoph, Begründer der abendländischen Philosophie\[/quote\]

kann man sogar sagen, dass sie es aus dem Englischen ins Deutsche geschafft hat, und im englischen Sprachraum kann man sogar zeigen, wer die Falschzuschreibung getätigt hat:



\[quote\]Attributed to Plato in Confidence : How to Succeed at Being Yourself (1987) by Alan Loy McGinnis, this is probably a paraphrase of a statement which occurs in Letter of Advice to a Young Gentleman Leaving the University Concerning His Behaviour and Conversation in the World (1907) by Richard Lindgard: "Take heed of playing often or deep at Dice and Games of Chance, for that is more chargeable than the seven deadly sins; yet you may allow yourself a certain easie Sum to spend at Play, to gratifie Friends, and pass over the Winter Nights, and that will make you indifferent for the Event. If you would read a man’s Disposition, see him Game; you will then learn more of him in one hour, than in seven Years Conversation, and little Wagers will try him as soon as great Stakes, for then he is off his Guard."\[/quote\]


#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (9)

\[quote\]Unsere 15 Lokal- und über 30 Mantelredakteure recherchieren sorgfältig, überprüfen die Nachrichtenquellen und hinterfragen Informationen.\[/quote\]

Ja, ja.

\[quote\]„Sie meinen alle, für dich da zu sein, aber sobald sie glücklich sind, ist es ihnen egal wie es dir geht…!“

Jean-Jacques Rousseau (1712 – 1778), Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist\[/quote\]



#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (10)

\[quote\]„Der einzige Mann, der wirklich nicht ohne Frauen leben kann, ist der Frauenarzt.“

Arthur Schopenhauer (1788 – 1860), deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer\[/quote\]

Angeblich aus Über die Weiber vom Philosophen, der sich weigerte, in nichtbiologischem Zusammenhang einen anderen Begriff als "Weib" zu verwenden – nee, is klar.
#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (11)

Heute kommt die Kritik am Ausspruch

\[quote\]Unsere 15 Lokal- und über 30 Mantelredakteure recherchieren sorgfältig, überprüfen die Nachrichtenquellen und hinterfragen Informationen.\[/quote\]

etwas korinthenkackerisch daher, aber nicht minder treffend, denn man merkt selbst diesem falsch wiedergegebenen Zitat seine Copy&Paste-Mentalität an. So steht es nämlich auf jeder x-beliebigen Sprücheseite:

\[quote\]
„Wer dir als Freund nichts nützen kann, kann allemal als Feind dir schaden.“

Christian Fürchtegott Gellert (1715 – 1769), deutscher Erzähler, Fabel- und Liederdichter\[/quote\]

Im Original geht es aber nicht um die Quantität von Nutzen, sondern um die Qualität von Nutzen unter Ungleichen:

\[quote\]Auf sich den Haß der Niedern laden,
Dieß stürzet oft den größten Mann.
Wer dir, als Freund, nicht nützen kann,
Kann allemal, als Feind, dir schaden.\[/quote\]



#Copy & Paste #IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (12)

Wir werden etwas haarspalterisch, denn dieses Zitat in der heutigen Ausgabe der IVZ ist fast richtig, aber halt falsch, und belegt somit, dass man sich nicht die Mühe gemacht hat, das Zitat zu überprüfen, sondern einfach aus irgendeiner Zitatsammlung abschreibt. Es unterstellt Kant ein Problem mit der Sprache, denn die Worte "allein" und "nur" ergeben schlechterdings denselben Sinn und ergeben insofern eine sinnlose Verdopplung:

\[quote\]Nur das fröhliche Herz allein ist fähig, Wohlgefallen am Guten zu empfinden.“

Immanuel Kant (1724-1804), deutscher Philosoph der Aufklärung\[/quote\]

Korrekt heißt es bei Kant:

\[quote\]Kinder müssen auch offenherzig sein und so heiter in ihren Blicken, wie die Sonne. Das fröhliche Herz allein ist fähig, Wohlgefallen am Guten zu empfinden.\[/quote\]

Der Zitatfehler kommt allerdings schon 1803 im 16. Jahrgang der Oberdeutschen allgemeinen Literaturzeitung auf S. 345 vor.




#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (13)

Auch das heutige Zitat in der IVZ ist im englischen Sprachraum als Zitat Thoreaus völlig unbekannt:

\[quote\]„Man kann zwar kein neues Leben beginnen, aber täglich einen neuen Tag.“

Henry David Thoreau (1817 – 1862), amerikanischer Schriftsteller und Philosoph\[/quote\]

#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (14)

Der Hang der IVZ zu frei erfundener Kitschprosa ist ungebrochen:
\[quote\]
„Drei Dinge helfen, die Mühen des Lebens zu tragen: die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“
Immanuel Kant (1724 – 1804), deutscher Philosoph der Aufklärung
\[/quote\]
Ein Wort, das in Kants gesammelten Werken an keiner Stelle vorkommt: Mühen.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (15)

Gäääähn, hatten wir doch schon mal. Wird nicht richtiger.
\[quote\]„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“

Albert Einstein (1879 – 1955), theoretischer Physiker\[/quote\]
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (16)

Auch heute wieder ein irgendwoher blind kopiertes, angebliches Zitat in der IVZ:

\[quote\]„Kräfte lassen sich nicht mitteilen, sondern nur wecken.“

Georg Büchner (1813 - 1837), deutscher Anatom, Dramatiker, Lustspielautor und Novellist\[/quote\]

Korrekt als Zitat(!) in "Kraft und Stoff" von Ludwig Büchner (Verlag der Contumax GmbH & Co. KG, Berlin 2016, S.8):

\[quote\]Deswegen lassen sich auch, wie Mulder richtig auseinandersetzt, Krafte nicht mitteilen, sondern nur wecken. Magnetismus kann nicht, wie es wohl scheinen möchte, übertragen, sondern nur hervorgerufen, aufgeschlossen werden dadurch, daß wir die Aggregatszustände seines Mediums ändern.\[/quote\]





#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (17)

Alten Dichtern kann man auch jeden Blödsinn andichten, wie heute in der Lokalpresse:

\[quote\]„Frauen und Suppen soll man nie warten lassen, sonst werden sie kalt.“

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter\[/quote\]

Horst Lichter wäre näher dran gewesen. Ein Begriff, der in Shakespeares Werk nicht vorkommt: Suppe.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (18)

Heute in der IVZ:

\[quote\]
„Es ist ein weiter Weg von der Idee zur Tat.“

Molière (1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler\[/quote\]

Wie so oft wohl aus dieser Datenbank, wo hinzugefügt wird, woher das Zitat angeblich stammt, was aber nicht stimmt.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (21)

Auch heute beginnt das Käseblatt den Tag wieder mit einem Fake-Zitat: \[quote\]„Über Musik zu reden ist wie über Architektur zu tanzen.“ Frank Zappa (1940 – 1993), amerikanischer Komponist und Musiker\[/quote\] Ernst Mosch wäre auch mal schön. War's aber ebenso nicht.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (22)

Heute zum dritten Mal als falsches Zitat in der IVZ, bitte nicht wiederwählen: \[quote\]„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“ Albert Einstein (1879 – 1955), Physiker und Mathematiker\[/quote\] Man könnte einfach die Anzahl der Vorkommnisse des Zitats zählen, da hier Einstein allerdings anders attributiert wird als zuvor, ist von einem erneuten, grundsätzlichen Fehler auszugehen.
#Zitat

 
Zitate für Dummies (20)

Das Heimatkäseblatt enthüllt heute, welche falschen Meldungen dieses Jahr am 1. April in der Zeitung standen. Das Anfangszitat des Lokalteils wurde aber nicht aufgeführt. Eine kleine Hilfe: \[quote\]„Was ich nicht wahrhaben will, hülle ich in einen Scherz.“ Emily Elizabeth Dickinson (1830 – 1886), US-amerikanische religiöse Dichterin und Lyrikerin\[/quote\] - unauffindbar im Emily Dickinson Archive.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (21)

Auch heute beginnt das Käseblatt den Tag wieder mit einem Fake-Zitat: \[quote\]„Über Musik zu reden ist wie über Architektur zu tanzen.“ Frank Zappa (1940 – 1993), amerikanischer Komponist und Musiker\[/quote\] Ernst Mosch wäre auch mal schön. War's aber ebenso nicht.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (22)

Heute zum dritten Mal als falsches Zitat in der IVZ, bitte nicht wiederwählen: \[quote\]„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“ Albert Einstein (1879 – 1955), Physiker und Mathematiker\[/quote\] Man könnte einfach die Anzahl der Vorkommnisse des Zitats zählen, da hier Einstein allerdings anders attributiert wird als zuvor, ist von einem erneuten, grundsätzlichen Fehler auszugehen.
#Zitat

 
Zitate für Dummies (20)

Das Heimatkäseblatt enthüllt heute, welche falschen Meldungen dieses Jahr am 1. April in der Zeitung standen. Das Anfangszitat des Lokalteils wurde aber nicht aufgeführt. Eine kleine Hilfe: \[quote\]„Was ich nicht wahrhaben will, hülle ich in einen Scherz.“ Emily Elizabeth Dickinson (1830 – 1886), US-amerikanische religiöse Dichterin und Lyrikerin\[/quote\] - unauffindbar im Emily Dickinson Archive.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (21)

Auch heute beginnt das Käseblatt den Tag wieder mit einem Fake-Zitat: \[quote\]„Über Musik zu reden ist wie über Architektur zu tanzen.“ Frank Zappa (1940 – 1993), amerikanischer Komponist und Musiker\[/quote\] Ernst Mosch wäre auch mal schön. War's aber ebenso nicht.
#IVZ #Zitat

 
Zitate für Dummies (22)

Heute zum dritten Mal als falsches Zitat in der IVZ, bitte nicht wiederwählen: \[quote\]„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“ Albert Einstein (1879 – 1955), Physiker und Mathematiker\[/quote\] Man könnte einfach die Anzahl der Vorkommnisse des Zitats zählen, da hier Einstein allerdings anders attributiert wird als zuvor, ist von einem erneuten, grundsätzlichen Fehler auszugehen.
#Zitat